Tag der offenen Tür / Virtueller Rundgang

Liebe Schulgemeinde, liebe Interessierte,

ab sofort haben Sie die Möglichkeit, auf dieser Website an einem virtuellen Rundgang durch die Fürstenbergschule teilzunehmen.

Aufgrund der Corona Bedingungen haben wir uns dazu entschieden, den „Tag der offenen Tür“ auf diese Weise zu gestalten.

Die Videos sind unter dem Punkt „Kontakt“ zu finden.

Hier ist aber auch der direkte Link zur Seite:
http://fuerstenbergschule-bottrop.de/kontakt/rundgang-fuerstenbergschule/

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchgang durch unsere Schule!

Elternbrief Schulanfänger 2020/21

Logo Schulkopf

Bottrop, 08.09.2020

Liebe Eltern der Schulanfänger 2020/21,

die Anmeldungen für das kommende Schuljahr haben begonnen und für Sie stellen sich ggfs. noch viele Fragen bezüglich der Schulwahl für Ihr Kind.

Auf Grund der derzeitigen coronabedingten Situation werden an der Fürstenbergschule in diesem Jahr keine Schulbesichtigungen durchgeführt. Um Ihnen jedoch einen kleinen Einblick in die Schule gewähren zu können, wird in Kürze ein virtueller Schulrundgang auf unserer Homepage erscheinen.

Gerne können Sie uns zudem Ihre individuellen Fragen mailen oder über das Sekretariat einen Telefontermin vereinbaren.

Tel.: 02041 / 41568

Fax.: 02041 / 760907

fuerstenbergschule@bottrop.de

Wir hoffen, Sie durch diese Angebote im Vorfeld der Einschulung umfassend unterstützen zu können.

Ch. Eiden, Rektorin                                                            K. Wissing, Konrektorin

Schulischer Hygieneplan 2

Stand: August 2020

Hygieneregeln im Umgang mit dem Corona Virus

Grundsätzlich ist für die Hygiene in Schulen der Rahmenhygieneplan, bzw. die Punkte, die Schule betreffen) des Landes gültig.

Siehe dazu: www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/800-Muster-Hygieneplan/index.html

Für den geplanten Regelunterricht zum Schuljahr 2020/21 unter den Corona bedingten Einschränkungen gelten an der Fürstenbergschule folgende Vorgaben:

Aktuelle Situation (Stand: 12.08.2020):

Der Schulbetrieb startet auf der Grundlage eines angepassten Schulbetriebs in Coronazeiten mit allen Klassenstufen zum 12.08.2020.

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

1.Regelung für Aufenthaltsbereiche (Klassenräume, Nebenräume, Flure, OGS)

Grundsätzlich tragen alle SuS und alle an der Schule Tätigen beim Betreten des Schulgeländes einen Mund-Nasenschutz.

Zur Einhaltung der Maskenpflicht wird die 1. Aufsicht um 7.45 h verstärkt. Diese achtet darauf, dass alle SuS beim Betreten des Geländes mit den entsprechenden Masken ausgestattet sind.

Die Aula wird für Konferenzen und Dienstbesprechungen genutzt. Da hier die notwendigen Abstände eingehalten werden können, ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes während der Sitzungen nicht erforderlich.

Im Lehrerzimmer ist das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung verpflichtend.

Alle Regelungen beziehen die Betreuung im Bereich des Offenen Ganztags mit ein.

Für die OGS werden zwei Gruppen eingerichtet:

Gruppe 1: SuS der Klassen 1 und 2. Diese Kinder werden hauptsächlich im Bereich des Pavillons betreut.

Gruppe 2: SuS der Klassen 3 und 4. Sie werden im Bereich des Gruppenraumes vor dem Schwimmbad und im Gymnastikraum betreut.

Die Essenszeiten sind für diese beiden Gruppen gestaffelt. Die Flächen werden jeweils vor der Nutzung durch die nächste Essensgruppe gereinigt/desinfiziert.

Sobald die beiden Gruppen durchmischt werden (z.B. Freispiel auf dem Schulhof) müssen die SuS einen Mund-/Nasenschutz tragen. Gleiches gilt für die Frühbetreuung, die in einer Gruppe abgehalten wird.

2. Lufthygiene

Mehrmals täglich, möglichst 1 x in der Stunde ist eine Stoßlüftung oder Lüften mit Durchzug vorzunehmen, so dass ein regelmäßiger Luftaustausch in den Räumen stattfindet.

3. Reinigung von Flächen, Gegenständen und Fußböden

Es erfolgt arbeitstäglich 1 x eine Reinigung aller genutzten Räumlichkeiten in der Schule. Dieses geschieht wie bisher am Ende des Tages.

In den Zeitfenstern nach den Unterrichtseinheiten der Klassen 1 sollen in diesen Klassen-räumen die wichtigsten Kontaktflächen gereinigt / desinfiziert werden. Danach findet in diesen Räumen die Hausaufgabenbetreuung statt.

Im Anschluss an die tägliche Reinigung erfolgt eine Flächendesinfektion der Kontaktflächen (Klinken, Handläufe, Schalter etc.).

Die sanitären Anlagen werden mind. 2 x täglich zusätzlich gereinigt und desinfiziert.

Die Handläufe und Türklinken in den Verkehrsflächen werden zwischendurch und somit 2 x täglich desinfiziert.

Eine Grundreinigung sollte abhängig von der Ausbreitung des Corona Virus deutlich öfter als bisher stattfinden. Das Landeszentrum Gesundheit NRW empfiehlt eine monatliche Grundreinigung.

Sofortige Desinfektion ist ansonsten erforderlich bei: Verunreinigungen durch Ausscheidungen, Erbrochenes, Blut, etc., bzw. wenn Infektionserreger in der Einrichtung bekannt sind und die Gefahr der Weiterverbreitung besteht. Hierbei sind Einmalhandschuhe und Mundschutz zu tragen.

Wenn es die unterrichtlichen Gegebenheiten erforderlich machen, (Gruppenwechsel durch Religionsstunden / Förderstunden u. a.) werden die Tische von der jeweiligen Lehrperson im Anschluss an den vorherigen Unterricht desinfiziert. Die entsprechenden Reinigungsmittel stehen den Lehrpersonen zur Verfügung und sind von ihnen sicher zu verwahren

4. Reinigung von Spielzeugen, Lern- und Beschäftigungsmaterialien

Alle Materialien, welche den SuS durch die Schule zur Verfügung gestellt werden, sind nach Gebrauch mit einem Tuch und Desinfektionsmittel abzuwischen. Auf die Verwendung von kleinteiligen Spielzeugen und Lehrmitteln muss verzichtet werden.

5. Persönliche Hygiene der Kinder

In den Klassenräumen sind Waschbecken (kaltes Wasser) sowie Seifenspender und Einmalhandtücher vorhanden.

Nach Betreten der Schule müssen sich alle SuS die Hände waschen (nacheinander, Abstand halten).

Auch nach jedem Toilettengang, vor dem Frühstück und nach der Pause müssen die Hände gewaschen werden.

Für alle Unterrichtsräume wird Handdesinfektion zur Verfügung gestellt.  Die Lehrkräfte sind um verstärkte Aufmerksamkeit zu bitten, dass das Desinfektionsmittel nicht entwendet wird. Die Händedesinfektion ist für besondere Situationen (z.B. keine Zeit für ausführliches Händewaschen, Umgang mit Erbrochenem / Blut) vorgesehen.

Die Nies- und Hustetikette muss eingehalten werden.

Das Schulpersonal ist verpflichtet immer und überall darauf hinzuwirken, dass die SuS die Hygieneregeln einhalten. An den entsprechenden Stellen weisen Schilder auf die wichtigsten Hygieneregeln hin.

Die Hygieneregeln für die SuS in Zusammenfassung:

  • Ich halte außerhalb meines Sitzplatzes ausreichend Abstand zu Kindern und Lehrern, sonst trage ich einen Mund-Nasenschutz!
  • Ich gebe anderen Menschen nicht die Hand!
  • Ich wasche meine Hände regelmäßig und gründlich!
  • Ich fasse mir mit den Händen nicht ins Gesicht!
  • Ich niese und huste in meine Armbeuge!
  • Zum Naseputzen nutze ich ein frisches Taschentuch!
  • Gebrauchte Taschentücher kommen sofort in den Müll!
  • Nach dem Naseputzen wasche ich gründlich meine Hände!
  • Ich trinke nur aus meiner eigenen Flasche!
  • Ich esse nur meine eigene Brotzeit!
  • Bevor ich esse, wasche ich gründlich meine Hände!
  • Wenn ich krank bin, bleibe ich zu Hause!
  • Ich trage auf den Fluren sowie auf dem Schulhof einen Mund-Nasenschutz!

6. Persönliche Hygiene des schulischen Personals

Die besonderen Hygieneregeln gelten für alle Menschen, die im Schulbereich tätig sind. Insbesondere ist die Vorbildfunktion von Erwachsenen / Lehrkräften zu beachten.

7. Hygiene im Sanitärbereich

–> siehe Rahmenhygieneplan des Landes.

Für benutzte Taschentücher sollten Mülleimer mit Deckel verwendet werden –> am besten Tritteimer

8. Küchenhygiene

–> siehe Rahmenhygieneplan des Landes

9. Hygiene in Sporthallen

–> siehe Rahmenhygieneplan des Landes

Bis zu den Herbstferien findet der Sportunterricht auf dem Schulhof statt. Hierzu wurde von den Fachlehrern ein entsprechendes Konzept erstellt.

Von der Nutzung der Schwimmbäder wird zurzeit noch abgesehen, da die Corona bedingten Vorgaben für die SuS mit massiven Einschränkungen einhergehen.

10. Belehrungen des Personals

–> siehe Rahmenhygieneplan des Landes

Das gesamte schulische Personal erhält den schulischen Hygieneplan schriftlich zur Kenntnis.

11. Belehrungen der Eltern

–> siehe Rahmenhygieneplan des Landes

Die Eltern werden über die Homepage, schriftlich und in den Gremien  darüber informiert, dass sie ihr Kind nicht krank zur Schule schicken dürfen. Da die Symptome der Covid 19-Infektion sehr uneindeutig sind, sollen Eltern ihre Kinder im Zweifelsfall lieber zu Hause behalten.

Siehe: https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Nach Möglichkeit vor Betreten der Schule, ansonsten im Klassenzimmer, nimmt die zuständige Lehrperson eine erste Sichtung vor.

Krankmeldungen sind der Schule unverzüglich mitzuteilen.

Bei ansteckenden Krankheiten informiert die Schule die Eltern und für den Fall meldepflichtiger Krankheiten (auch außerhalb von Covid 19) das Gesundheitsamt.

Eltern betreten das Schulgebäude/Schulgelände nur nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat. Sie sind angehalten, beim Betreten des Gebäudes einen Mund-/Nasenschutz zu tragen.

Stand: 12.08.2020                                                                 Eiden, Rektorin

Einschulung

Am 13. August 2020 war es wieder für viele neue Schülerinnen und Schüler soweit.

Der erste Schultag!

Aufgeregt versammelten sich die Kinder mit ihren Eltern auf dem Schulhof der Fürstenbergschule.

Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen musste die Einschulungsfeier auf reduzierte Weise stattfinden. Die Klassen mussten einzeln kommen, wurden aber alle von Frau Eiden, der Pastorin und ihrer jeweiligen Patenklasse empfangen.

So kamen zuerst die Familien der Klasse 1 a und wurden von ihrem Klassenlehrer Herrn Strohmeier, Frau Eiden, der Pastorin und ihrer Patenklasse, der 4a, herzlich empfangen.

Während die Kinder ihre erste Schulstunde hatten, warteten die Eltern auf dem Schulhof.

Anschließend kamen die Familien der Klasse 1b und wurden ebenfalls von Frau Eiden, der Pastorin, ihrer Patenklasse, der 4b, und ihrer Klassenlehrerin Frau Baumgart-Rudat herzlich empfangen.

Wieder warteten die Eltern, während die Kinder an ihrer ersten Schulstunde teilnahmen.

Zum Schluss kamen die Familien der Klasse 1c und wurden ebenfalls von Frau Eiden, ihrer Patenklasse, der 4c, und ihrer Klassenlehrerin Frau Horch herzlich empfangen.

Nachdem auch diese Klasse ihre erste Schulstunde erlebt hatte und die Familien nach Hause gegangen waren, war der erste Schultag auch schon wieder vorbei.

Spannende Tage werden folgen…

Wir wünschen allen Kindern eine wundervolle Schulzeit an der Fürstenbergschule!

Informationen OGS

Liebe Eltern,

ein neues Schuljahr beginnt und der Offene Ganztag kann wieder im vollen Rahmen aufgenommen werden.

Aufgrund der Corona Schutzverordnung (CoSchuVo) werden die Kinder getrennt betreut.

Die 1. und 2. Klassen werden im Pavillon, die 3. und 4. Klassen im Werk- und Turnraum der Schule betreut.

Hinsichtlich dieser Verordnung bitten wir weiterhin darum, dass alle Kinder einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team OGS